Sie sind hier: Angebote / Kinderbetreuung / Kita / DRK Hort "Neptuns Kinnings"

DRK Hort "Neptuns Kinnings"

Leiter:
Marten Boje

Klützer Straße 11 -15
23946 Boltenhagen

Tel: 038825/ 379818
hort-neptunskinningsdrk-nwm.de

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

DRK Hort "Neptuns Kinnings"

Unser Hort befindet sich hinter der Grundschule des schönen Ostseebades Boltenhagen.
Er grenzt direkt an den Schulhof und ist in einem Flachbau untergebracht. In diesem liegen außerdem 2 Wohnungen.
Der Hort ist so gelegen, dass für die Kinder aus Boltenhagen, Klütz und den umliegenden Dörfern eine gute Busanbindung möglich ist.

Zur Zeit betreuen wir 165 Kinder der 1. - 4. Klassen.
Die Fürsorge und pädagogische Betreuung in unserem Hort wird von neun Fachkräften gewährleistet.
Eine regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungen dient der Aktualisierung und Reflexion beruflichen Handelns. Ein anschließender Erfahrungsaustausch, entsprechend zum Thema, wird mit allen Kollegen durchgeführt.
Das Team verfügt neben Fachkenntnissen, über langjährige Erfahrungen.
Teamarbeit bedeutet Zusammenarbeit und das ist die Basis für eine gute Hortarbeit. Jeder Kollege muss in der Lage sein, gruppenübergreifend zu arbeiten und in schwierigen Situationen muss überlegt und konsequent gehandelt werden.
In regelmäßigen Team- und Fallbesprechungen werden Informationen ausgetauscht und Vorgehensweisen besprochen.
Wir sehen uns als Gestalter, Vorbild, Begleiter, Helfer, Ansprechpartner, Aufsichtsperson, Spielpartner, Tröster, Streitschlichter u.a. für die uns anvertrauten Kinder.

Öffnungszeiten:
Mo - Fr. :    6.30 - 7.45 Uhr Frühhort
                 11.00 - 17.00 Uhr
In den Ferien haben wir von 6.30 - 15.30 Uhr geöffnet.

02.01. – 03.01.2020, 31.01.2020, 15.05.2020, 22.05.2020, 06.11.2020 und die Weihnachtsferien 21.12.2020 – 31.12.2020.

"Wir über uns"

Das pädagogische Konzept in unserem Hort basiert auf dem „Situationsorientierten Ansatz“. Der Situationsorientierte Ansatz geht davon aus, dass die aktuellen Ausdrucksformen der Kinder aus zurückliegenden Ereignissen, Erfahrungen und Eindrücken resultieren. Dass die Gegenwart ein Abbild der Vergangenheit ist. Deshalb, so die Schlussfolgerung des Situationsorientierten Ansatzes, entwickeln Kinder emotional-soziale Kompetenzen am besten, indem sie individuelle Erlebnisse und Erfahrungen verarbeiten und verstehen. Durch die offene Arbeit ermöglichen wir den Kindern den Frei- und Erfahrungsraum zu nutzen, den sie nach einem anstrengenden Unterricht brauchen, um sich zu erholen, zu spielen und sich mit Freunden und Spielgefährten zu selbstgewählten Aktivitäten zu treffen.
Sie entscheiden selbst, wann, wo, wie und mit wem sie ihre Freizeit gestalten. Dabei nutzen sie die Möglichkeiten und Angebote, die wir ihnen zur Verfügung stellen.
Bei unserer Planung von Aktivitäten und Projekten berücksichtigen wir die Interessen, Wünsche, Vorstellungen und Meinungen der Kinder.

Hausaufgaben

Die Hausaufgabenbetreuung ist ein regelmäßiges Angebot und fester Bestandteil des Tagesablaufes.
Die Kinder üben die Hausaufgaben eigenverantwortlich und selbstständig anzufertigen, so dass sie in der 4. Klasse ihre Hausaufgaben allein organisieren und uns nur bei Fragen um Hilfe bitten.
Das bedeutet, dass wir die Kinder begleiten, aber die gemachten Hausaufgaben nur auf Vollständigkeit kontrollieren. Bei Fragen und Unklarheiten stehen wir ihnen selbstverständlich zur Seite und helfen ihnen.

Den Kindern aus den 1. Klassen zeigen wir wie man an seine Hausaufgaben herangeht und sie zügig erledigt.
Unser Ziel ist es, dass die Kinder am Ende der 4. Klasse ihre Aufgaben selbstständig und in einer guten Qualität erledigen.
Die Kinder fertigen ihre Hausaufgaben im Hausaufgabenraum an. Hier finden sie die nötigen Rahmenbedingungen wie Ruhe und Zeit. Wir sorgen für eine entsprechende Atmosphäre und gute Arbeitsbedingungen.
Jede Klasse hat für die Hausaufgaben eine feste Bezugserzieherin/Bezugserzieher.
Als Zeitrahmen für die Hausaufgaben sehen wir für die 1. Klasse ca.20 Minuten, für die 2. Klasse ca. 30 Minuten vor und für die 3. und 4. Klassen etwa 30 – 45 Minuten.
Wir haben gemeinsam einen Zeitraum für die Hausaufgabenanfertigung der Kinder entwickelt. Dieser sieht vor, dass die Kinder sich nach dem Unterricht einige Zeit bewegen und spielen können, damit sie den Unterrichtstag verarbeiten können.
Die Eltern sind über die Hausaufgabenbetreuung informiert und wissen, dass sie in der Verantwortung für die Hausaufgaben stehen und vor allen Dingen zu Hause das Lesen üben

Zeitraum zur Anfertigung der Hausaufgaben:
1.    Klassen:    13.30 Uhr – 13.50 Uhr
2.    Klassen:    14.00 Uhr – 14.30 Uhr
3.    Klassen:    14.45 Uhr – 15.30 Uhr
4.    Klassen:    14.45 Uhr – 15.30 Uhr

Montags und freitags werden im Hort keine Hausaufgaben erledigt. Diese Zeit wird für Angebote und Projekte, die u.a. durch Wünsche der Kinder entstehen, genutzt.

Unsere Räumlichkeiten

„Der Raum im weitesten Sinne ist eine zentrale Dimension des Aufwachsens.“
 (siehe Bildungskonzeption für 0 – 10-jährige Kinder in M-V)               
Daher messen wir dem Raumkonzept eine besondere Bedeutung bei. Entsprechend der Bedürfnisse der Kinder und unserer Beobachtung stehen ihnen folgende Räumlichkeiten zur Verfügung.

  1. Spieleraum
  2. Bauraum
  3. Fantasieraum
  4. Toberaum, in diesem Raum stehen unseren Kindern 2 Kickertische, eine Tischtennisplatte, ein Boxsack, sowie viele Geometrische Figuren zum Bauen und Klettern zur Verfügung
  5. Ruheraum, darin sind 2 Couchgarnituren, mehrere Spiegel und eine Verkleidungsecke enthalten   
  6. Bastelraum
  7. Backstube, in der Backstube wird gebacken und gekocht, dazu stehen 2 Tische zur Vorbereitung bereit, die auch gerne zum Malen und zum Spielen genutzt werden    
  8. Arbeitsraum, zur Hausaufgabenanfertigung
  9.  Regenbogenraum, dieser Raum wird ebenfalls zur Hausaufgabenanfertigung genutzt
  10. Futterkombüse, darin wird gegessen, danach wird dieser Raum gerne zum Spielen und zum Malen genutzt

Unser Außengelände

Für den Aufenthalt im Freien nutzen wir mit den Kindern den Schulhof der Grundschule, der im Jahr 2016 komplett neugestaltet wurde. Dieser umfasst eine große gepflasterte Fläche, mit 3 grünen Inseln, die die darauf stehenden Bäume schützen. Zwei Spielfelder (Schach und Mensch ärgere dich nicht) sind auch zu finden. Auf dem großzügigen Sandareal stehen zwei Klettergerüste und einige Bäume. Ein weiteres Highlight des Schulhofes ist das „grüne Klassenzimmer“. Darin befinden sich Bänke und eine Tafel. Umrundet ist es mit Holzwänden. An den Schulhof grenzt direkt der Sportplatz, den die Kinder intensiv zum Fußballspielen und anderen Spiel- und Sportarten nutzen.