Freizeitangebote-header-02.jpg Foto: T. Maelsa / DRK e.V.
JugendarbeitJugend-Arbeit

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Jugendarbeit

Jugendarbeit

Ansprechpartnerin

Maike Frey
Dipl. Psychologin

August-Bebel-Str. 18
23936 Grevesmühlen

Tel.: 03881 75 878 37
Mobil: 0162 1084451
E-Mail: m.frey@drk-nwm.de

Die Kinder- und Jugendarbeit im DRK bietet Kindern und Jugendlichen Lern- und Erfahrungsräume an, die für ihre persönliche Entwicklung wichtig sind. Bei gemeinsamen Aktivitäten können Sie ihre persönlichen Fähigkeiten und Kompetenzen erleben und erweitern. Neben der Förderung der sozialen und persönlichen Entwicklung will die Kinder- und Jugendarbeit auch zur Selbstbestimmung und gesellschaftlichem Mitwirken anregen.

Ausgebildete Jugend- und Schulsozialarbeiter*innen stehen als Ansprechpartner*innen für die unterschiedlichsten Problemlagen zur Verfügung und helfen, wenn die Kids nicht mehr weiter wissen.

Im DRK Kreisverband Nordwestmecklenburg e. V. gibt es vielfältige Angebote für Kinder und Jugendliche. Die Jugendsozialarbeit und Schulsozialarbeit sind dabei nur möglich, weil sie vom Europäischen Sozialfonds, dem Landkreis Nordwestmecklenburg und einzelnen Städten und Gemeinden gefördert werden.

Im DRK Kreisverband arbeiten 10 Jugend- und Schulsozialarbeiter*innen. Die Jugendsozialarbeiter*innen organisieren offene und strukturierte Angebote in Freizeiteinrichtungen wie dem KJFZ in Wismar sowie in  den Jugendclubs in Boltenhagen und in Neuburg. Sie stehen dort als Ansprechpartner*innen für alle Probleme der KInder und Jugendlichen zur Verfügung und haben viele Vorschläge für Beschäftigungsmöglichkeiten. Wichtig ist allen, dass die Kinder und Jugendlichen sich mit ihren Ideen selbst einbringen. Die Streetworkerin in Wismar ist oft auf der Straße anzutreffen und hat immer ein offenes Ohr für die Jugendlichen.

Schulsozialarbeit findet an Schulen in Gadebusch, Grevesmühlen und Neuburg sowie am Berufsschulzentrum Nord in Zierow statt. Hier sind die Sozialarbeiter*innen Ansprechpartner*innen für die Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen, vermitteln bei Problemen und untersützten bei schulischen und außerschulischen Fragen. Wichtig ist natürlich immer, dass die Kinder und Jugendlichen weiterkommen und eine gute Vorbereitung für das Leben nach der Schule bekommen.

Die Einrichtungen im Überblick

Der Jugendclub in Gadebusch befindet sich nicht mehr in unserer Trägerschaft. Er ist aber nach wie vor unter Tel. 03886 2139799 zu erreichen.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.